Mit dem Fahrrad

Mit dem Fahrrad

Radfahren ist die ideale Kurzstreckenmobilität. Quasi kostenlos, fast klimaneutral und ohne Abgase und Lärm. Vorrausetzung sind gute und sichere Radwege, die gut vernetzt sind und ständig weiter ausgebaut werden. In Mülheim an der Ruhr gibt es rund 138 Kilometer Radwege sowie Radfahrschutzstreifen. Mülheim ist eine „fahrradfreundliche Stadt“ und bemüht sich das Radfahrangebot ständig zu verbessern.

Wer sich regelmäßig bewegt, tut viel für die Gesundheit

Zwei junge Frauen, auf der Straße liegend und lachend, durch ein Fahrrad-Rad und Speichen fotografiert. - Photo by Seth Doyle on Unsplash

Schon mit 30 Minuten leichter Bewegung am Tag verbessern Sie Ihre körperliche Fitness. Radfahren ist bewegungsintensiv, beansprucht große Muskelgruppen und eignet sich ideal für den Alltag. Oft ist der Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder ins Kino nicht weiter als fünf Kilometer, mit dem Fahrrad ist dies gut zu bewältigen. Meist ist der Weg mit dem Rad sogar kürzer und schöner als die Autostrecke. Günstiger ist er auch: Sie sparen die Kosten für Benzin oder Diesel.

Sie können Rad und öffentlichen Nahverkehr kombinieren und auf dem Weg von der Arbeit nach Hause gleich noch einkaufen – und das ohne lästige Parkplatzsuche. Mobilität, Zeitersparnis und das alltägliche Gesundheitsprogramm lassen sich so ohne großen Aufwand verbinden. Sie entlasten nebenbei auch die Umwelt und tragen zum Klimaschutz bei, denn besonders auf Kurzstrecken bis zu drei Kilometern schlucken Autos viel Benzin oder Diesel und stoßen viele umweltschädliche Abgase aus.

Wenn Sie das Fahrrad erst einmal ganz selbstverständlich auf den alltäglichen Kurzstrecken nutzen, fühlen Sie sich fitter und wohler. So bleiben Sie dank regelmäßiger Bewegung auch im Alter fit, beweglich und selbstständig. Sie haben einen viel größeren Aktionsradius als zu Fuß und sind unabhängiger von Bus und Bahn.

Fahrradfrühling sorgt in Mülheim an der Ruhr für Begeisterung.

Bewegung ist auch für Familien wichtig: Ob im Alltag oder auf kleinen Touren – zusammen macht das Fahrradfahren Spaß, und Sie haben gemeinsam viele bewegende Erlebnisse. Im Alltag sind Sie zusätzlich wesentlich flexibler. Wenn Ihre Kinder früh lernen, das Rad als eigenständiges Verkehrsmittel zur Schule oder zu Freund*innen zu nutzen, müssen Sie nicht „Mama- oder Papa-Taxi“ spielen. Ihre Kinder lernen so, sich selbstbewusst im Straßenverkehr zu verhalten und sich selbstständig mit dem Rad durch die Stadt zu bewegen.

Möchte Sie erfahren, wieviel klimaschädliches CO2 Sie mit dem Fahrrad auf einer Strecke einsparen? Nutzen Sie doch den CO2- und Kalorienrechner.

Wer kein eigenes Rad hat, leiht es sich aus

An der Radstation am Hauptbahnhof stehen Leihräder zur Verfügung. Ebenso können die Metropolräder an verschiedenen Standorten in der Stadt zu jeder Tages- oder Nachtzeit genutzt und wieder abgestellt werden.

Klicken Sie hier, wenn Sie ein Fahrrad ausleihen möchten.

Wege finden

Sie möchten eine Route planen, dann nutzen Sie doch eine Navigationshilfe:

  • Machen Sie Ihr Smartphone zum Fahrrad-Navi mit der Naviki App
  • Fahrradfahren, Wandern und Laufen mit der Navigation Komoot

Kontakt


Stand: 29.11.2021

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel