Über 100.000 Booster-Impfungen in Mülheim!

Über 100.000 Booster-Impfungen in Mülheim!

Ende letzter Woche wurde ein bedeutender Meilenstein im Impfgeschehen in Mülheim erreicht. 100.000 Booster-Impfungen wurden in der Zwischenzeit durch die niedergelassene Ärzteschaft und die städtischen Impfstellen vorgenommen. „Eine wirklich beachtliche Leistung“, so Mülheims Krisenstabsleiter Dr. Frank Steinfort. „Damit sind in Mülheim gegenüber dem Bundesdurchschnitt weit überdurchschnittlich viele Personen geboostert worden, auch wenn davon ein Teil nicht aus Mülheim kommt.

Über 100.000 Booster-Impfungen wurden durch die niedergelassene Ärzteschaft und die städtischen Impfstellen bisher vorgenommen. - Online Redaktion - Referat I - Canva - pixelshot

„Dafür gebührt allen Beteiligten großer Dank. Meine Kolleg*innen in der Ärzteschaft und das medizinische Fachpersonal in den Praxen sowie das medizinische und nicht-medizinische Personal in den Impfstellen haben maßgeblich dazu beigetragen, dass Mülheim sich in puncto Impfen wirklich sehen lassen kann. Aber auch das Personal im „Back-Office“ das geplant, terminiert und Material beschafft hat, verdient Dank“, so der Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Mülheims, Dr. Stephan van Lackum als Mitglied im städtischen Krisenstab.

Feuerwehrchef Sven Werner erinnerte daran: „Die ersten Impfungen wurden zum Jahreswechsel 2020/2021, also vor zirka einem Jahr vorgenommen. Erst sehr langsam lief das „Impfgeschehen“ an, insbesondere, weil der begehrte Impfstoff lange Zeit extrem rar war. Im Impfzentrum wurden über 100.000 Erst- und Zweitimpfungen durchgeführt. Nach der durch das Land NRW verordneten Schließung der Impfzentren am 30. September 2021 ging das Impfgeschäft für die Stadt fast nahtlos weiter - nur in veränderter Form. Seit Oktober 2021 gibt es sieben Impfstellen in der Stadt, die an verschiedenen Tagen für die Bevölkerung geöffnet haben; voran die Impfstelle auf dem ehemaligen Kirmesplatz in Saarn. Insgesamt wurden so in den vergangenen drei Monaten weit über 60.000 Impfungen - überwiegend Booster-Impfungen - durchgeführt. Gerade das Angebot der Impfstellen wird gerne auch von Personen aus den Nachbarstädten angenommen, insgesamt sind gut ein Drittel der Impflinge aus Nachbarstädten und sogar darüber hinaus angereist, um sich gegen Corona impfen zu lassen“, so der Feuerwehrchef.

„Direkt von Anfang an waren natürlich auch die Arztpraxen dabei. Zunächst haben sie maßgeblich in den Alten- und Pflegeheimen in Mülheim für eine gute Impfquote gesorgt. Seit dem Frühjahr 2021 haben dann bis zu 120 Arztpraxen in Mülheim extrem engagiert daran gearbeitet möglichst viele Menschen zu impfen“, hebt der Krisenstabsleiter hervor. Zusammen gut 180.000 Impfungen haben die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte in ihren Praxen vorgenommen. „Eine wirklich beachtliche Leistung, insbesondere, wenn man bedenkt, dass dies alles neben dem „Alltagsgeschäft“ erledigt werden musste. Das Personal in den Arztpraxen geht bis heute an und auch über die Belastungsgrenze hinaus, um die Pandemie zu bekämpfen“.

„Mit viel Zuversicht gehen wir nun in die kommenden schweren Wochen in die 5. Welle“, motiviert Uwe Brock, Vorsitzender der Kreisstelle Mülheim der Ärztekammer Nordrhein. „Vielleicht können wir auch noch den einen oder anderen Ungeimpften davon überzeugen, dass die Gefahr sich anzustecken immer größer wird. Wir sehen es täglich in der Praxis!“.

In Mülheim konnten gut 340.000 Impfungen innerhalb eines Jahres an die Menschen gebracht werden. „Leider ist aber der Anteil der nicht geimpften Personen immer noch zu hoch“, bedauert Dr. Frank Steinfort. Deshalb gilt bei aller Freude über die Zahlen auch weiterhin der Appell: „Lassen Sie sich impfen!“

Kontakt


Stand: 18.01.2022

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel